20 Jahre Arbeit dürfen nicht umsonst gewesen sein

Bereits 2003 besuchte Obmann Erfried Malle mit dem lokalen SONNE-Team in Bangladesch ein vom Militär komplett abgeschottetes Grenzgebiet zu Myanmar, die sogenannten Chittagong Hill Tracts im Osten des Landes. Es gab dort weder Straßen noch Schulen noch Krankenhäuser. Das Leben der Menschen war von Krankheit, Hunger und fehlender Erwerbstätigkeit geprägt. Ein freier Schulzugang für ihre Kinder war ein Wunschtraum vieler Eltern.

Erfrieds Ziel war es, den dort lebenden Kindern erstmals Zugang zu Bildung zuteil werden zu lassen, und ihnen damit einen Weg aus der Armut zu ermöglichen. Seither ist viel passiert, SONNE-International hat in Bangladesch 20 Schulen errichtet und seit fast 20 Jahren höchst erfolgreich betrieben.

Nun ist dieses Projekt, das am längsten laufende und größte aller SONNE-Projekte, von der Einstellung bedroht. Denn die Förderungen laufen aus und die weitere Finanzierung für den Betrieb dieser wichtigen Schulen ist derzeit nicht mehr gewährleistet.

Nur mit Ihrer Unterstützung können wir unsere wunderbaren Schulen weiterbetreiben und unsere engagierten Lehrer:innen und Mitarbeiter.innen weiter bezahlen. Ihre Bildungspatenschaft hilft, Kindern langfristig Zugang zu qualitativer Bildung zu geben.

In 20 Jahren konnte wir in Bangladesch viel bewirken

Wenig Geld, doch viel guter Wille

Im Jahre 2004 wurden in 11 abgelegenen Dörfern des Bezirks Alikadam die ersten 11 Dorfschulen gebaut. Mit geringen finanziellen Mitteln errichteten wir mit der Unterstützung der Dorfbewohner einfachste Bambus- und Wellblechhütten.

Durch intensive Fortbildungsmaßnahmen wurden die ersten provisorischen Lehrer:innen fit für die neuen SONNE-Schulen gemacht. Schon in den darauffolgenden Jahren legten die meisten von ihnen die staatliche Lehrerprüfung ab. So konnten wir den Kindern in allen 11 Dörfern schon bald eine ordentliche Schulbildung zukommen lassen.

Das Erfolgsrezept wird ausgebaut

Bis zum Jahr 2008 kamen in einem weiteren Minderheitengebiet, in Jhenaigati im Norden des Landes, sieben weitere SONNE-Dorfschulen hinzu. Seither findet in den beiden Projektgebieten regelmäßiger Unterricht für insgesamt 1500 Kinder statt. Ab 2012 konnten die „Blechhütten“, durch die großzügige Unterstützung der Red-CHAIRity Stiftung, in permanente Schulen in robuster Bauweise umgerüstet und vergrößert werden.

2014 berichtete der ORF in einer spannenden Dokumentation über die Projekte von SONNE-International in Bangladesch.

Machen Sie sich selbst ein Bild

Sehen Sie sich doch einmal selbst in einer unserer Schulen in Alikadam um. Um Ihnen ein lebendiges Bild von diesem wichtigen Projekt zu vermitteln, haben wir bei einen unserer letzten Projektreisen eine interaktive VR-Tour in einem Dorf in Alikadam erstellt.

So haben Sie die Gelegenheit einmal selbst durch ein Dorf und ein Schulgelände zu spazieren. Um diese Tour zu starten, bitte auf das Bild klicken. Mit gedrückter Maustaste können Sie, durch Bewegen der Maus, Ihren Blick in alle Richtungen schweifen lassen.

Diese virtuelle Tour wurde von unseren Partnern von Golem Digital kostenlos erstellt. Vielen Dank dafür !

Dort, wo Schule beginnt, darf sie nie wieder aufhören!

Gemäß diesem Motto wollen wir unsere Schulen, trotz der drohenden Unterfinanzierung,  nicht nur weiter betreiben und modernisieren, sondern sie langfristig an die Regierung abgeben. Denn nur so können diese Schulen nachhaltig weiterbestehen, in der Eigenverantwortung der Community. Dies ist jedoch ein langwieriges Unterfangen, da die Regierung von Bangladesch sich derzeit noch nicht in der Lage sieht, sie zu übernehmen. Somit werden wir uns auch in den kommenden Jahren für ihren Fortbestand stark machen und die notwendigen Finanzmittel weiterhin durch Spenden, Projektsponsoren, Bildungspatenschaften und Projektförderungen aufbringen müssen.

News und Hintergründe

SONNE-International in Bangladesch, Mit Bildung aus der Armut

Jetzt spenden und einem Kind einen Bildungsplatz garantieren.

Ohne Chance auf Bildung können sich Kinder in Entwicklungsländern nicht selbst aus der Armutsfalle befreien und ein Leben in Würde ist nicht möglich. Diese Kinder brauchen unsere Hilfe. Bringen wir sie gemeinsam zurück in die Schule – schenken wir ihnen gemeinsam eine bessere Zukunft! Spenden Sie direkt auf das SONNE Spendenkonto SONNE-Spendenkonto: BAWAG PSK IBAN: AT79 6000 0005 1006 1977 BIC: BAWAATWW oder über unser sicheres Online-Spendenformular …

ALTRUJA-PAGE-C0SE

Sie können auch eine Bildungspatenschaft übernehmen …

… und damit einem Kind dauerhaft einen Schulplatz sichern. Hier zwei Möglichkeiten, wie SIe zu Ihrer Patenschaft kommen …

Sollten Sie noch Fragen haben …

… können Sie uns jederzeit gerne kontaktieren. Bitte wenden Sie sich vertrauensvoll an Ihre Betreuerin Sabine Braun:

+43 699 196 008 30 oder braun@sonne-international.org

Übrigens, Ihre Spende ist steuerlich absetzbar.

Seit 2006 sind wir mit dem Spendengütesiegel ausgezeichnet. Ihre Spenden an SONNE-International können von der Steuer abgesetzt werden. Wenn Sie uns Ihren vollständigen Namen sowie Ihr Geburtsdatum bekannt geben, leiten wir Ihre Jahresspendensumme an das Finanzamt weiter. Die Spenden werden automatisch in Ihrer Arbeitnehmerveranlagung berücksichtigt.