Riesen Erfolg: Charity-Aktion mit Gottfried Helnwein legt Grundstein für Schule in Indien

Mehr als 22.000 Euro konnten bei der großen Online-Charity-Aktion gesammelt werden. Hauptgewinn war eine private Einladung für zwei Personen auf Helnweins Schloss in Irland und ein Kunstdruck. Die Reise fand Mitte August statt. Mit der Umsetzung des Projekts soll bereits Anfang 2022 begonnen werden.

Die Charity-Aktion mit dem österreichischen Ausnahmekünstler Gottfried Helnwein zugunsten der österreichischen Hilfsorganisation SONNE-International war ein voller Erfolg. Mehr als 22.000 Euro konnten im Rahmen der von love2care organisierten Spenden-Tombola für den Bau einer Schule in Nordindien gesammelt werden. Mit diesem Geld können wir das Grundstück für die neue Schule kaufen. Überglücklich waren auch die GewinnerInnen der wertvollen Preise, die bei der Online-Ziehung Ende Juni ermittelt wurden: Thomas Kienberger aus Wien konnte als Hauptgewinn seine Reise nach Irland zum Privatschloss des Künstlers bereits im August antreten. Zusätzlich erhielt Kienberger sowie drei weitere Gewinnerinnen und Gewinner wertvolle, limitierte Kunstdrucke des Künstlers, die sie persönlich auswählten.

Ein unvergessliches Erlebnis: private Einladung zu Helnwein nach Hause

Thomas Kienberger war der glückliche Gewinner des Hauptpreises, einer Reise für zwei Personen nach Irland inklusive privater Einladung auf das Schloss von Gottfried Helnwein nahe Dublin. Die beiden GewinnerInnen wurden von Charity-Organisator Dominik Frey (love2care) und unserem Projektleiter Armin Mösinger nach Irland begleitet. Der Besuch bei dem Ausnahmekünstler war ein einmaliges Erlebnis: Das Ehepaar Helnwein führte persönlich durch das Schloss, das Künstler-Atelier sowie die Privatbibliothek. Im mystischen Ambiente gab es anschließend ein mehrgängiges Mittagessen mit angeregten Gesprächen. Armin Mösinger stellte das geplante Schulprojekt in Indien nochmals vor und war überglücklich, dass „die Verlosung auf so großes Interesse gestoßen ist, so dass das erhoffte Finanzierungsziel sogar übertroffen wurde.“ Auch Gewinner Kienberger war begeistert: „Wir wurden von Helnweins mit einer herzlichen Gastfreundschaft empfangen, die ihresgleichen sucht!“

SONNE-Schulen ermöglichen Bildung, Gesundheitsversorgung und Selbstverteidigungskurse für Mädchen in Indien

Die geplante neue Schule werden wir in dem entlegenen Dorf Kenari in der Nähe von Bodhgaya in Nordindien errichten. Künftig können dort 100 Kinder unterrichtet werden die bis jetzt noch keine Möglichkeit haben eine Schule zu besuchen. Neben schulischem Unterricht und Gesundheitsvorsorge sind auch Selbstverteidigungskurse in Karate geplant. Bildung und Selbstverteidigung soll jungen Mädchen einerseits ermöglichen, ihre Position innerhalb der Gesellschaft zu festigen und andererseits eine Prävention gegen gewaltsame sexuelle Übergriffe sein. SONNE-International hat seit 2015 schon hunderte indischen Mädchen durch diese Workshops gestärkt.

Seit 2012 helfen wir in Indien, um Kinder aus der niedrigsten Kaste eine Schulbildung zu ermöglichen. Bihar ist der ärmste Bundesstaat Indiens, in dem der Zugang zu Bildung sehr begrenzt ist. Daher betreiben wir dort mehrere Volksschulen für insgesamt 300 Schülerinnen aus der untersten indischen Kaste.

Mit der Umsetzung des Projekts soll bereits Anfang 2022 begonnen werden. Die Basisfinanzierung aus der Helnwein-Charity ermöglicht, das Grundstück für die Schule zu kaufen.

Jetzt werden noch dringend UnterstützerInnen und Spenden für den Bau der neuen Schule benötigt. Hier können auch Sie mithelfen … 

Auch die ORF-Seitenblicke widmeten Gottfried Helnweins Charity-Aktion einen umfangreichen Beitrag.

Gottfried Helnwein zu seinen Beweggründen, SONNE-International mit einer so ungewöhnlichen Charity-Aktion zu unterstützen:

„Die Verletzlichkeit von Kindern ist ein Thema, das mich immer schon sehr beschäftigt hat. Ich wünsche mir, dass alle Kinder einfach Kind sein können. Das ist für Kinder, die in Armut aufwachsen – etwa in Indien – alles andere als selbstverständlich. Deshalb ist es mir ein Anliegen, dass so wichtige Initiativen wie einem Schulbau von SONNE-International umgesetzt werden können.“

„Es ist der richtige Ansatz. Das Beste ist, wenn das Schule macht, wenn das ein Beispiel ist, wenn andere ebenfalls das kopieren, das Gleiche machen.“

Gottfried Helnwein