Slide background
Slide background
Slide background
Slide background

Unser MOTTO

Das Motto von SONNE-International ist, aktiv einen Beitrag zu leisten für mehr Gerechtigkeit und Chancengleichheit für alle Menschen, egal, wo sie geboren wurden. Nicht wegschauen, sondern genau hinschauen und handeln, um damit etwas Positives zu bewegen, sind Motive unseres Engagements.

Unser LEITBILD

SONNE-International setzt sich für eine Welt ein, in der alle Menschen über Zugang zu Bildung, Ausbildung, sauberem Wasser, gesunder Nahrung, medizinischer Versorgung und Einkommensschaffung verfügen. Mit diesem ganzheitlichen Ansatz wollen wir Armut verringern und die Lebensbedingungen benachteiligter Menschen nachhaltig verbessern, damit auch diese eine faire Chance auf ein selbstbestimmtes Leben haben.

Unsere ZIELGRUPPE

Hauptsächlich fördern wir die Entwicklung von Kindern und Jugendlichen, da wir überzeugt sind, dass dadurch auch Familien und langfristig der Gesellschaft insgesamt geholfen wird. Wir arbeiten ganz nach dem Leitsatz „Hilfe zur Selbsthilfe“.  Kinder und Jugendliche sind Teil eines komplexen Sozialsystems und werden von uns als zukunftstragende Partner in unseren Vorhaben wahrgenommen.

Was wir tun

SONNE-International ist eine österreichische Entwicklungshilfeorganisation, die sich der Unterstützung und Förderung von Kindern weltweit verschrieben hat. SONNE wurde 2002 auf Eigeninitiative von Obmann Mag. Erfried Malle und von der Grazer Ärztin Dr. Susanne Prügger gegründet. In Äthiopien, Bangladesch, Indien und Myanmar unterstützen wir vor allem Kinder und Jugendliche, damit sie sich durch Bildung und Ausbildung aus der Armut befreien können.

Nachhaltigkeit

Die Hilfsmaßnahmen von SONNE-International sollen benachteiligten Menschen die Möglichkeit geben, ihr Leben entsprechend ihrer Lebenssituation selbst zu gestalten und somit eigenverantwortlich und menschenwürdig leben zu können. Unser Ziel ist es, die lokalen Strukturen nachhaltig zu stärken und aufzubauen. Deshalb werden unsere Projekte immer in Zusammenarbeit mit lokalen Partnern durchgeführt.

Unsere Sektoren der Entwicklungszusammenarbeit

  • Bildung

    Wir unterstützen Kinder und Jugendliche, auch „vulnerable children“- eine Gruppe besonders gefährdeter und marginalisierter Kinder, durch Basisbildung, Volks-, Hauptschul- und Mittelschulausbildung.

  • Gesundheit

    Basisgesundheitsversorgung
    Frauen- und reproduktive Gesundheit
    Ernährungssicherheit
    Aufklärung (Hygiene, Gesundheit, genitale Verstümmelung)
    Sportprogramme
    Psychosoziale Betreuung

  • Berufsbildung und einkommenschaffende Projekte

    Schneiderei, Computertraining, individuelle Handwerksausbildung, Internetcafé, Lehrerausbildung, Ausbildung u. a. in Gesundheitsberufen

  • Ländliche Entwicklung

    Wasserversorgung (Brunnen- und Toilettenbau, Viehtränken)
    Landwirtschaftliche Projekte (Anbau von landwirtschaftlichen Produkten, Tierhaltungsprojekte)

  • Katastrophenhilfe

    Prävention und Rehabilitation von Katastrophenopfer

Programmansatz

Bevor SONNE-International ein neues Projektgebiet erschließt, wird ein Programm entworfen. Dieses stellt den geplanten Interventionsbereich dar und definiert den von uns verfolgten Ansatz im betroffenen Land. Da wir uns weg von klassischen „Inselprojekten“ hin zu „ganzheitlichen Ansätzen“ bewegen wollen, schauen wir ganz genau hin und analysieren vorab, wie die Lebenssituation der lokalen Bevölkerung nachhaltig verbessert werden kann. Unser Ziel ist es, die Projektbegünstigten so lange zu unterstützen, bis sie eigenständig Einkommen erwirtschaften und daraufhin ihr Leben unabhängig organisieren können.

Methodik

Partizipativer, partnerschaftlicher Ansatz

Alle Projekte von SONNE-International werden in unseren Kooperationsländern stets mit lokalen Partnerorganisationen durchgeführt, die etablierte Institutionen darstellen und auch über genügend Know-how verfügen.

Bei der Projektauswahl, -konzeption und -implementierung gehen wir mit unseren lokalen Partnern einen partnerschaftlichen Weg. Gemeinsam entwickeln wir das Projekt, wobei der lokale Partner das Projekt vor Ort abwickelt, regelmäßig Reports verfasst, die Projektfinanzen verwaltet und für die Durchführung von jährlich stattfindenden Audit Reports zuständig ist. SONNE-International stellt die Finanzmittel für das Projekt bereit, administriert, kontrolliert, evaluiert und hält den Kontakt zu den Förderinstitutionen und zu den Klein- und Großspendern.

Bei der Projektabwicklung ist uns die Geschlechtergleichstellung wichtig, sowohl in der konzeptionellen Arbeit als auch in der Durchführung und Projektleitung. Wir wollen unsere lokalen Partner und deren Strukturen stärken und unterstützen. Dies passiert durch eine von Anfang an eigenverantwortliche Projektabwicklung und bei Bedarf auch durch gezielte Schulungsmaßnahmen.

Da wir davon überzeugt sind, dass unsere lokalen Partnerorganisationen über ausreichendes Knowhow verfügen, um Basisbildungs- und Basisgesundheitsprojekte abwickeln zu können und es vor Ort in den meisten Fällen nur an finanziellen Ressourcen mangelt, sehen wir von der langfristigen Entsendung von Entwicklungshelfern und Expatriates ab.