Wir lassen die Kinder in Basadhi Village nicht im Regen stehen!

Jahrelang fand der Unterricht im indischen Dorf Basadhi unter freiem Himmel statt. 90 Kinder nahmen am informellen Unterricht teil. Ein offizielles Abschlusszeugnis bekamen die SchülerInnen dort allerdings nicht, da diese Schule nicht den Status einer regulären Schule hatte. Um den Kindern nach Abschluss der Grundschule eine schulische Weiterbildung zu ermöglichen, musste auch diese Schule – wie unsere beiden Schulen in Bakrour und Sujata – den Status einer staatlich anerkannten Bildungseinrichtung bekommen.

Nach längerer Suche konnte endlich ein geeignetes Grundstück erworben werden. Nun wurde Ende 2015 ein neues Schulgebäude (u.a. Förderung vom Land Steiermark) für bis zu 150 SchülerInnen errichtet. Dadurch werden wir den Status einer anerkannten Schule für unsere ,,Basadhi School“ erlangen und somit die Berechtigung bekommen, den SchülerInnen offiziell anerkannte Zeugnisse ausstellen zu dürfen.

Durch unsere SCHULbelbungsKampagne konnten wir genügend PatInnen finden, um dieses Schule seit April 2017 endlich als formelle Schule für 122 Kinder betreiben zu können. Ohne unsere BildungspatInnen wären wir nicht in der Lage diese Schule langfristig zu betreiben.

Bilder unserer Schule in Basadhi und Bilder von PatInnen: