test1

Vortrag „MYANMAR ungeschminkt“ von Armin Mösinger (SONNE-International) und Maria Schaunitzer (Kleine Zeitung)

Vortragsreihe in der Steiermark war ein voller Erfolg!

Im Mai ist unser SONNE-Kollege Armin gemeinsam mit Maria (Journalistin & SONNE-Volontärin) zu einer ganz besonderen Vortragsreihe aufgebrochen. Die beiden gebürtigen Steirer haben an insgesamt drei Orten in der Obersteiermark Station gemacht, um über ihre persönlichen Erfahrungen im Land der goldenen Pagoden zu berichten, individuelle Reisetipps zu geben und die SONNE Straßenkinderprojekte in Myanmar näher vorzustellen. Gemeinsam konzipierten sie diese besondere Vortragsreihe, um einen echten und ungetrübten Blick auf ein Land zu ermöglichen, dass es so in den kommenden Jahren nicht mehr geben wird.

Auf ihrer „Kulturmission Myanmar“ ins steirische Lassing, Admont und Rottenmann haben die beiden alle Gemeindesäle gut gefüllt. Durch ihre lockere und offene Vortragsart haben Armin und Maria nicht nur die Herzen vieler Gäste berührt, sondern das Publikum auch zu anregenden Diskussionen motiviert. Viele Gäste durften sich davon überzeugen, dass auch abseits der bekannten Sehenswürdigkeiten und Heiligtümer das Leben in Myanmar sehr vielfältig, aber auch herausfordernd ist.
Myanmar öffnet sich – und bietet in seiner Ursprünglichkeit noch jene verzaubernden Bilder, die in anderen südostasiatischen Ländern kaum mehr zu finden sind. Vor allem, wenn man die wenigen touristischen Trampelpfade verlässt und in das wahre Myanmar eintaucht. Zudem klafft die Schere zwischen Arm und Reich immer weiter auseinander, die sozialen Probleme sind damit vorprogrammiert.

Als Tourist macht man sich oft wenig Gedanken, wenn man bettelnden Kindern Bargeld in die Hand drückt und damit das Betteln im Land evtl. noch mehr verstärkt. Oft sind uns die Konsequenzen solcher gut gemeinten Taten gar nicht bewusst. Welche „Goodies“ können stattdessen den Kindern nachhaltig Freude bereiten? Diese und weitere Tipps und Empfehlungen beim Reisen – auch zum Umgang mit unerwarteten Situationen – haben den Vortrag besonders lebendig und für interessierte Traveller greifbarer gemacht.

Zu guter Letzt haben wir auch super erfreuliche News im Gepäck, denn es gibt ein steirisches Vorzeigeprojekt in Indien! Denn mit Hilfe von gemeinsamen steirischem Engagement ist in der neu eröffneten indischen Schule in Basadhi ein ganzes Klassenzimmer, die „Rottenmanner Streberstubm“, finanziert worden.

Wir wünschen uns noch viel mehr solcher offenen Begegnungen und Herzensprojekte! Denn es ist unfassbar schön zu sehen, wie sich Menschen füreinander einsetzen – einfach nur, um anderen Freude und Hoffnung zu schenken, die es nicht so gut im Leben haben!