HAPPY END means HAPPY START for 122 Kids !!! Unser Projektmanager Armin berichtet über die Schuleröffnung in Indien.

Kurz vor jeder Projektreise wird jede Sekunde für die letzten Reisevorbereitungen ausgekostet, denn auf mysteriöse Weise häufen sich immer kurz vor Abreise die bösen To-Dos auf meiner Liste. Glücklicherweise ging sich aber auch dieses Mal alles wieder gut aus! Naja, zumindest das Nötigste!

Myanmar die Zweite. Vom Privileg, die Früchte sehen zu dürfen

Myanmar die Zweite. Vom Privileg, die Früchte sehen zu dürfen Mit neuen Ideen und frischem Enthusiasmus im Gepäck landete ich Mitte Oktober am schicken Flughafen in Yangon. Da ich vor einem Jahr schon einmal in Myanmar gewesen war, ließ ich mich dieses Mal nicht mehr von dem modernen Flughafen hinters Licht führen.

Armins Blog aus Indien

Mit viel Enthusiasmus und neuen Ideen im Gepäck - aber dieses Mal ohne Begleitung von InteressentInnen- machte ich mich nach Indien zu unseren Projekten auf. Viele spannende Aufgaben, wie zum Beispiel Projektevaluierungen, Monitoring, Abrechnungen, Ausarbeitung von Neuanträgen/Konzepten, Einstellungsgespräche, Fotoshooting für unsere neue Kampagne, Workshop für unsere lokalen Partner etc. habe ich auf meiner ambitionierten To-do-Liste. Ganz nach dem Motto ,,Bilder sagen mehr als 1000 Worte” werde ich dieses Mal, um euch einen kleinen Einblick geben zu können, mehr Bilder sprechen lassen als darüber zu schreiben. Eines kann ich euch im Vorfeld schon verraten: Es war im wahrsten Sinne des Wortes eine heiße Angelegenheit.